„Dass ich mich im Halbschlaf an dir festhalt…“

Dass nicht das Warten irgendwann aufhört.

Dass der eigene Elan mit einem breiten Grinsen beantwortet und einem stillen Danke auf Hauswänden gleichgetan wird.

m.körner

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter lyrisches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s