theater-overkill

nach 10 stunden theater bin ich doch echt fertig nach hause gekommen.

es war krass. es war der absolute theater-overkill. es war wallenstein in einer peter stein inszenierung. und es war toll .

peter stein ist einer der großen theater-väter, oder gurus oder whatever.

in der hauptrolle sollte eigentlich gestern klaus-maria brandauer spielen. der war aber gar nicht da. dem ist eine der riesigen rollwände, die zur zugegeben ziemlich spartanischen ausstattung gehörten, über die füße gerollt. der ärmste. hat mein ganzes mitgefühl.

stattdessen hat dann einfach peter stein himself die rolle gelesen. was zwar schade war, weil ich brandauer wirklich gerne gesehen hätte. aber der regisseur machts ja meisteins so, wie es die schauspieler machen, weil die schauspieler es so machen, wie der regisseur es will…….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter heute veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s