Die steine heutzutage waren auch schon mal leichter

Jeden tag las ich den brief an dich, ohne ihn jeden tag abzuschicken.

Ich hörte worte und sie waren so wahr, dass es weh tat ihren inhalt mitanhören zu müssen.

Erst stach es links unten an der leber.

Dann stach es links in der brust.

Dann bekam ich keine luft.

Ich hätte am liebsten den raum verlassen.

Ich hätte am liebsten reingerufen:

„Hört auf mit der romantischen scheiße! Ich kann es einfach nicht mehr ertragen. Das könnt ihr doch nicht machen! Hört auf verdammt noch mal!“

Auch stunden später schmerzt noch die linke brusthälfte und das

Atmen

fällt seltsam schwer.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter heute, lesbar, lyrisches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s