vom versuch einen teller zu essen

es ist ein weisser suppenteller.

ich habe ihn vor gut drei jahren auf dem sperrmuell gefunden. er ist weiss und hat aussen einen goldrand. ausserdem hat er kleine hervorhebungen in kreolenform unterm goldrand.  er hat vier umzuege ueberstanden. ich habe 37 suppen von ihm gegessen.

ich habe mir meistens eine suppe gekocht, wenn ich einen kater hatte und suppe das einzige war, was mein magen auch nur ansatzweise als nahrungsaufnhameversuch akzeptierte. dieser teller hat mir oft das leben gerettet. und ich sage das nicht, weil ich auf dinge fixiert bin, die mich umgeben. denn das bin ich nicht.

ich fuehre den teller zum mund und beisse ein stueck davon ab. ein kleines. um erstmal zu probieren wie es schmeckt. der teller hat keinen mir bekannten geschmack. erst schmeckt es etwas trocken. ich kaue langsam und zucke bei jeder kaubewegung zusammen, weil es so laut knirscht. nach und nach zerbeisse ich die scherben. sie werden mit der zeit kleiner. nach wie vor kann ich keinen mir bekannten geschmack identifizieren. es schmeckt nach gar nichts.

es schmeckt leer.

ich wuerge die erste portion herunter.

ich versuche zu schlucken.

ich habe das gefuehl die wand meiner speiseroehre wird entzwei gerissen. aber nun ist es schon zu spaet.

ich habe das gefuehl zu ersticken. meine pulsfrequenz steigt sprunghaft. ich ringe verzweifelt nach luft.

die portion rutscht im zeitlupentempo meine speisroehre herunter. zentimeter fuer zentimeter. zentimeter fuer zentimeter.

gibt es eigentlich eine einheit, um die vorwaertsbewegung eines tellers zu messen?

langsam kann ich wieder normal atmen. das tellerstueck scheint im magen angekommen zu sein.

erleichtert stuetze ich mich ab.

ich betrachte den teller, an dem nun ein ordentliches stueck fehlt und verfluche mich, dass ich in den teller gebissen habe.

keine suppen mehr.

nie wieder.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blogroll, heute, lesbar, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s